Zum Hauptinhalt springen

17 Ziele für Ulm und die Welt

Vom 9. Dezember 2020 bis 24. Januar 2021 finden verschiedene Workshops und Vorträge zu den 17 Nachhaltigkeitszielen der UN statt.

17 Ziele für Ulm und die Welt – Unter diesem Motto präsentiert das Organisationsteam des Festivals contre le racisme Ulm/ Neu-Ulm im Dezember 2020 und Januar 2021 auf Initiative der Lokalen Agenda Ulm und in Kooperation mit verschiedenen regionalen Organisationen Vorträge und Workshops, die verschiedene Aspekte der Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals - SGDs) der Vereinten Nationen behandeln.

Die Veranstaltungsreihe findet zudem als Ersatz für das kick off des fclr 2021 statt, das in diesem Jahr leider nicht wie gewohnt durchgeführen werden konnte, um neue Leute für die Organisation des Festivals zu gewinnen.

Die 17 Ziele für eine nachhaltige Entwicklung wurden 2015 vereinbart, mit dem Ziel bis zum Jahr 2030 eine nachhaltige Entwicklung auf ökonomischer, sozialer und ökologischer Ebene sicherzustellen.
Sie umfassen Themen wie weniger Ungleichheit, Geschlechtergerechtigkeit, nachhaltige/r Konsum und Produktion und Maßnahmen zum Klimaschutz. Werden die Ziele nicht auf globaler und lokaler Ebene eingehalten, führt dies schlussendlich zu einem noch stärkeren Anstieg von Ungleichheiten und Ausbeutung von Mensch und Natur.

Darum soll mit dieser Beitragsreihe informiert und Handlungsoptionen aufzeigt werden, wie sich regionale Gruppen engagieren, damit wir alle im Jahr 2030 in einer nachhaltigeren und gerechteren Welt leben. Eine Übersicht über unsere Veranstaltungen findest du auf dem Plakat.

Zum Auftakt der Reihe geht es am 9. Dezember, 19.30 Uhr, unter dem Titel "You can be happy at home” um Deutungskämpfe über Glück, Migration und das ‚gute Leben‘ in EU-finanzierten ‚Informationskampagnen‘ in Afrika. Außerdem lädt das Wurzel-Hausprojekt zur Veranstaltung "Wohnen fürs Leben, nicht für die Rendite! - Von Widerstand und Utopie" ein, wobei der (lokale) Wohnungsmarkt gesichtet wird und reale Utopien für einen faireren Wohnungsmarkt diskutiert werden. Weitere Themen sind unter anderem: Der Klimawandel als globale Herausforderung betrachtet aus einer kritischen venezulanischen ebenso wie seitens der Fridays for Future-Bewegung aus einer aktivistischen (Ulmer) Perspektive und mit einem Bezug auf die Nachhaltigkeitsziele, die Situation von Menschen ohne Papiere in Deutschland, "Sustainable Inklusion“ sowie nachhaltiger Konsum.

Eine Übersicht über alle geplanten Veranstaltungen findest du auf dem Plakat und im Folgenden.

Die Veranstaltungen finden über die Online-Plattform WebEx statt. Weitere Informationen, die jeweiligen Termine und Zugangslinks gibt es außerdem auf folgenden Seiten:

Homepage des FCLR

Facebookseite des FCLR

Ideenwerkstatt Ulm

Rein schauen und inspierieren lassen für ein besseres (Zusammen-)Leben in 2030!

Workshops und Verträge

  • You can be happy at home: Vortrag, 09.12.2020; 19:30 Uhr; Webex
  • Wohnen fürs Leben, nicht für die Rendite: Workshop, 11.12.2020; 18:30 Uhr; Webex
  • 17 Nachhaltigkeitsziele und die Klimakrise: Vortrag, 12.12.2020; 17:00 Uhr; Webex
  • Klimawandel als globale Herausforderung: Vortrag, 16.12.2020; 18:00 Uhr; Webex
  • Menschen ohne Papieren in Deutschland: Vortrag, 17.12.2020; 20:00 Uhr; Webex
  • Sustainable Inclusion: Vortrag, 17.12.2020; 18:30 Uhr; Webex
  • Nachhaltiger Konsum: Vortrag, 16.01.2020; Webex
  • Gender is a social construct: Workshop, 24.01.2020; 19:00 Uhr; Webex
Zurück
Plakat zur Vortragsreihe

Weitere Nachrichten der StuVe

Anonymes Feedbackformular eingerichtet

Als deine studentische Vertretung an der Uni Ulm bemühen wir uns, deine Interessen zu vertreten und uns für alle Studierenden einzusetzen. Es gibt…

Weiterlesen

Ergebnis der Gremienwahlen

Am 08.06.2021 fanden die Gremienwahlen für dieses Jahr statt. Die vorläufigen Ergebnisse für StuPa und FSR sind nun auf unserer Homepage einsehbar.

Weiterlesen

Nachhaltigkeitswochen 2021

Bis zum 23.05. finden an den Hochschulen in Baden-Württemberg die Nachhaltigkeitswochen statt. Auch wir in Ulm beteiligen uns und freuen uns auf eure…

Weiterlesen