Studentisches Mitglied Berufungskommission "Erklärbare Künstliche Intelligenz"

|   FIN & Hochschulpolitik

Für die Berufungskommission "Erklärbare Künstliche Intelligenz" wird ein studentisches Mitglied gesucht.

Für die Berufungskommission "Erklärbare Künstliche Intelligenz" (mehr Informationen zu der Stelle finden sich auf der Seite der Uni) wird ein studentisches Mitglied gesucht, welches wir bereits in der kommenden Sitzung am Dienstag (05.02.2019) (18:00 Uhr, O27/2203) wählen möchten.

Zu den Aufgaben der studentischen Vertretung gehört das Teilnehmen an den Sitzungen der Berufungskommission, die Sichtung der Bewerbungsunterlagen und das bewerten dieser, das organisieren der Lehrproben (für das Einladen der Studierenden, etc. gibt es E-Mail Vorlagen), das Berichten an die FS und das Vertreten der Meinung der Studierenden in der Kommission. Nach der Kommission müssen noch die studentischen Senatoren informiert werden, wie die BK verlief, damit diese dann die studentische Meinung im Senat vertreten können.

Für das studentische Mitglied wäre es dabei von Vorteil, wenn dieses in einem höheren Semester ist und bereits etwas Erfahrung mit Fachschaftsarbeit und dem betroffenen Bereich hat.

Es gibt natürlich Unterstützung der FIN bei allen Fragen und Aufgaben, die im Rahmen der BK auftreten.

Was ist eine Berufungskommission?

Eine Berufungskommission (BK) setzt sich unter anderem aus Professor_innen, der Gleichstellungsbeauftragten und einer studentischen Vertreter_in zusammen. Diese BK entscheidet, welche Bewerberinnen und Bewerber für eine Berufung zur Professorin bzw. zum Professor in Frage kommen. Zu dieser Entscheidungsfindung werden 5-10 Bewerbende zu einem Gespräch mit den Mitgliedern der BK, einer Lehrprobe und einem Fachvortrag zu dessen Forschungsgebiet eingeladen.

Für die Vorträge und die Lehrproben sind wir Studierenden herzlichst eingeladen, die didaktischen Fähigkeiten der Bewerber_innen zu evaluieren. Damit ein möglichst objektives Meinungsbild entsteht wäre es von Vorteil, wenn die Fachschaft (Zur Erinnerung: Das seid ihr alle!) zahlreich erscheint. Diese Meinung fließt anschließend durch die studentische Vertreter_in in den Auswahlprozess mit ein.

Warum ist eure Meinung wichtig?

Die Berufung einer Professor_in erfolgt auf Lebenszeit. Deswegen ist es besonders wichtig, dass wir uns nur für diejenigen Bewerber_innen einsetzen, von denen wir erwarten können, dass sie auch in Zukunft engagierte Lehre bieten und leisten.

Dass Studierende in Personalfragen bei der Besetzung von Professuren mitwirken dürfen, ist für uns alle eine wichtige Chance selbst die Zukunft der Lehre zu entscheiden.

Wie viel Aufwand kommt dabei mit?

Für die gesamte BK kann mit etwa 40-60 Stunden gerechnet werden, wobei sich diese über 1-2 Semester verteilen. Der Hauptaufwand ist das Sichten der Bewerbungen und die Gespräche selbst.

Wenn Du also Lust hast, bei der BK mitzumachen, dann schreibe uns (vorstand.fin(at)uni-ulm.de) eine kurze Mail und/oder komm auf die Sitzung am Dienstag um 18:00 Uhr in O27/2203.

Zurück

Weiter Neuigkeiten der FIN

Profabendessen am 21.11.2019

|   Unileben

Am Donnerstag (21.11) findet das Profabendessen statt. Schau doch auf einen kurzen Schwatz mit deinen Profs vorbei!

Weiterlesen

Repetitorien Sommersemester 2019

|   Studium

Die Termine für die Repetitorien, also Wiederholungen von klausurrelevanten Themen, im Sommersemester stehen jetzt fest.

Weiterlesen

Letzter Spieleabend im Sommersemester

|   Unileben

Lass doch mal das Lernen für ein paar Stunden und komm zum Spieleabend. Heute ab 17:00 Uhr in O27/2203.

Weiterlesen