Das StuPa

Das Studierendenparlament ist das zentrale legislative Organ der Verfassten Studierendenschaft. Es ist vergleichbar mit dem Bundestag auf bundespolitischer Ebene. Auch bei unseren Gremienwahlen, treten die Kandidaten in Form von Listen an, über die wir unsere parlamentarischen Vertreter wählen.
Das StuPa fasst wichtige Beschlüsse für die Studierendenschaft und bestimmt die Leitlinien für die Vertretung ihrer Interessen an der Universität Ulm.
Unter anderem werden hier der Haushalt, Arbeitsprogramme und Richtlinien zur Erfüllung der Aufgaben der StuVe diskutiert und beschlossen. Das StuPa wählt außerdem die Studierendenexekutive (StEx) und richtet für spezielle Aufgaben Ausschüsse und Kommissionen ein.

Mehr zum StuPa findest du auch in der Organisationssatzung, z.B. in § 7.

Alle Sitzungen des StuPa sind öffentlich und jeder Studierende (gewählt oder nicht) hat die Möglichkeit Anträge (z.B. per E-Mail) zu stellen und mitzureden.

Mitglieder des StuPa

Das Gremium setzt sich zusammen aus zehn direkt gewählten Mitgliedern, den zwei studentischen Senatoren (hier existiert eine Überschneidung zwischen akademischer und studentischer Selbstverwaltung) und sechs Vertretern, die aus dem Fachschaftenrat (FSR) entsandt werden.

  • StuPa-Mitglieder (10 direkt gewählte, ein Rücktritt):
    • Samira Nickl
    • Maximilian Möws
    • Philipp Faustmann
    • Stefan Rausch
    • Marcel Kapfer
    • Anna Denzel
    • Rebecca Blum
    • Mona Arnold
    • Jan Frankenbach
    • Johannes Liessem
  • Studentische Senatoren (qua Amt):
    • Sylwia Müller
    • Daniel Reibel
  • Mandate des Fachschafterates (6 vom FSR entsandte):
    • Es können vom FSR jederzeit neue Mandate ins StuPa entsandt werden, dies wird aktuell auch so praktiziert. Die Möglichen Kandidaten finden sich also auf der Seite des FSR.

Ausschüsse

Weiter Informationen