Zum Hauptinhalt springen

Gremienarbeit der Fachschaft Chemie

An der Universität, im Fachbereich und in der StuVe gibt es zahlreiche Gremien, in welchen auch wir, Studierende des Fachbereichs Chemie, vertreten sind. Diese Seite verschafft dir einen Überblick über diese Gremien.

Weitere universitäre Gremien, in denen Studierende vertreten sind, welche aber nicht spezifisch für den Fachbereich Chemie sind, kannst du auf der Homepage der StuVe lesen.

Gremien, welche uniextern sind, wie beispielsweise Gremien des Studierendenwerks, schließen ebenfalls studentische Vertreter:innen ein.

Weitere Gremien der StuVe werden auf der Homepage der StuVe erklärt.

Prüfungsausschüsse

Für jeden Studiengang gibt es einen Prüfungsausschuss. Die Prüfungsausschüsse beschäftigen sich mit Härtefallanträgen, Änderungen der Prüfungsordnungen und weiteren Anträgen einzelner Studierender. Die/Der Prüfungsausschussvorsitzende hat in der Regel die Befugnis, über Fälle, die nicht kritisch sind, ohne das Einberufen einer Sitzung zu entscheiden. Daher tagen die Prüfungsausschüsse in der Regel nur ein bis drei Mal im Jahr.

In jedem Prüfungsausschuss sind zwei Studierende vertreten, die allerdings kein Stimmrecht haben.

Weitere Informationen zu den Prüfungsausschüssen

Fakultätsrat

Der Fakultätsrat der Fakultät für Naturwissenschaften ist die letzte Instanz innerhalb der Fakultät. Er nimmt beispielsweise Stellung zu Berufungslisten und entscheidet über Personalangelegenheiten. Der Fakultätsrat stimmt den Struktur- und Entwicklungsplänen der Fakultät zu, genehmigt die Bildung, Veränderung und Aufhebung von Einrichtungen der Fakultät und verabschiedet die von den jeweiligen Studienkommissionen beschlossenen Studien- und Prüfungsordnungen.

Im Fakultätsrat sind drei Studierende vertreten, meist je ein:e Vertreter:in aus jeder der drei naturwissenschaftlichen Fachschaften Biologie, Physik und Chemie.

Weitere Informationen zum Fakultätsrat

Berufungskommissionen

Wenn eine Professur neu besetzt werden soll, wird eine Berufungskommission gebildet. Die Berufungskommission kümmert sich zunächst um die Ausschreibung der Stelle. Eingehende Bewerbungen werden von der Kommission ausgewertet und es werden Kandidat:innen zur persönlichen Vorstellung eingeladen. Jede:r Kandidat:in hat die Möglichkeit einen Vortrag über ihr/sein Forschungsgebiet zu halten. Zudem werden die Kandidierenden gebeten, einen Fachvortrag, ähnlich einer Vorlesung, vor der Kommission und Interessierten zu halten. Im Anschluss an die (Lehr-)Vorträge setzt sich die Berufungskommission zusammen und berät über die Kandidierenden. Für aus der Sicht der Kommission qualifizierte und passende Bewerber:innen holt sich die Berufungskommission Gutachten von externen Gutachter:innen ein, welche ihre Meinungen zu den Kandidierenden bekunden. Auf Basis der Bewertungen der Gutachter:innen und der Eindrücke der Berufungskommission erstellt diese eine Berufungsliste, aus der hervorgeht, in welcher Reihenfolge die Bewerber:innen einen Ruf erhalten sollen.

In jeder Berufungskommission sind ein bis zwei Studierende vertreten.

Studienkommission

Die Studienkommission Chemie beschäftigt sich mit Themen rund um das Chemiestudium und die Lehre. Themen sind unter anderem der Bericht zur Lehre, die Mittelverteilung in der Lehre, Satzungen und Prüfungsordnungen, Lizenzen für Software und Lehrbücher, Vertretungsprofessuren, vergütete Lehraufträge und Preise für die besten Abschlüsse.

In der Studienkommission sind vier studentische Mitglieder vertreten.

Weitere Informationen zur Studienkommission Chemie

Senatsausschuss Lehre

Der Senatsausschuss Lehre ist ein Ausschuss, welcher sich mit der Lehre an der Universität Ulm beschäftigt. Der Ausschuss dient der Beratung des Senats. Themen des Senatsausschusses Lehre sind Prüfunsgordnungen, die Rahmenprüfungsordnung, Satzungen, die die Lehre betreffen und die Diskussion über allgemeine Studienangelegenheiten. Der Senatsausschuss Lehre tagt einmal pro Semester.

Im Senatsausschuss Lehre sind neben Lehrenden, Promovierenden, Studiendekan:innen, akademischen Beschäftigten und weiteren Vertreter:innen verschiedener Statusgruppen auch 13 Studierende vertreten. Eine:r davon ist das mit der Lehre beauftragte Mitglied der Studierendenexekutive, 6 weitere Studierende sind stimmberechtigt und 6 Studierende haben einen beratenden Posten. Auch die Fachschaft Chemie versucht in der Regel, eine:n Vertreter:in in dieses Gremium zu entsenden.

Weitere Informationen zum Senatsausschuss Lehre

Fachschaftenrat

Der Fachschaftenrat ist ein Gremium der Studierendenvertretung (StuVe), welches sich mit der fächerübergreifenden Entwicklung der Lehre beschäftigt. Der Fachschaftenrat bespricht den Bericht zur Lehre, setzt sich für eine Ausweitung der Vorlesungsaufzeichnungen ein und versucht das Studium an der Universität zu verbessern. Der Fachschaftenrat dient zudem der Vernetzung der Fachschaften untereinander und zur Mitsprache der Fachschaften im Studierendenparlament.

Der Fachschaftenrat tagt während der Vorlesungszeiten alle zwei Wochen. Aus jeder Fakultät werden sechs Vertreter:innen in den Fachschaftenrat gewählt. Da es in der naturwissenschaftlichen Fakultät drei Fachschaften gibt, fallen auf jede Fachschaft, je nach Ergebnis der Wahlen, durchschnittlich zwei Mitglieder. Die Wahlen des Fachschaftenrats und Studierendenparlaments finden jährlich, meist im Sommersemester, statt und jede:r Studierende der Universität Ulm ist stimmberechtigt.

Weitere Informationen zum Fachschaftenrat