Theater Flatrate für alle Studierenden der Uni Ulm

Für alle Studierenden der Universität Ulm gibt es seit Beginn des Wintersemesters 2018/2019 ein besonderes Angebot: die Studierendenflatrate für das Theater Ulm. Bürgermeisterin Iris Mann, Intendant Kay Metzger, Verwaltungsdirektorin Angela Weißhardt und der Vorsitzende der Studierendenvertretung Daniel Uhrmann stellten das Kooperationsprojekt, das allen an der Universität Ulm immatrikulierten Studierenden den Zugang zu den meisten Veranstaltungen des Theaters Ulm zu Null Euro ermöglicht, gestern in einem Pressegespräch vor.

Finanziert wird die Flatrate über einen Semesterbeitrag, den Studierende an die Studierendenvertretung abführen. Derzeit liegt die Höhe des Beitrags bei 12 €. Davon wird 1 € für die Flatrate an das Theater Ulm abgeführt. Intendant Kay Metzger stieß mit diesem Kooperationsmodell, das sich schon an vielen Theater- und Universitätsstandorten bewährt hat, bei der Studierendenvertretung der Universität Ulm und dem Kanzler Dieter Kaufmann auf offene Ohren. Laut Verwaltungsdirektorin Angela Weißhardt stellt die Flatrate eine Weiterentwicklung des theater@campus-Projektes dar, bei dem zuvor einmal wöchentlich vergünstigte Theaterkarten an Studierende direkt in der Universität verkauft wurden. Mit der Flatrate können die Studierenden nun flexibler und aus einem breiteren Angebot wählen. Ziel der Initiative sei es, so Kay Metzger, Hemmschwellen herunterzusetzen, die gesellschaftliche Relevanz von Kultur im Allgemeinen sowie von Theater im Besonderen zu stärken und darüber hinaus ein gutes Miteinander zwischen Universität und Theater zu befördern. Auch kulturpolitisch passe die Theaterflatrate für Studierende zur Entwicklung der Stadt Ulm, bei der die Kulturvermittlung eine wichtige Rolle einnimmt, erläuterte Bürgermeisterin Iris Mann. Alle beteiligten Parteien waren sich einig, dass es sich bei der Theaterflatrate für Studierende um ein lohnenswertes Projekt handelt.

Konkret bedeutet dies, dass mit Beginn des Wintersemesters Studierende der Universität Ulm ab dem 7. Tag vor einer Vorstellung unter dem Stichwort "Theaterflatrate Uni Ulm" und unter Vorlage eines gültigen Studierendenausweises verfügbare Theaterkarten telefonisch, per Mail (theaterkasse(at)ulm.de) oder an der Theaterkasse reservieren und in Empfang nehmen können. Pro Studierendem/r wird je Vorstellung maximal eine Karte ausgegeben. Die Karten sind nicht auf andere Personen übertragbar. Die Karten sind ausschließlich an der Tages-/Abendkasse des Theaters zu beziehen. Von dieser Regelung ausgenommen sind Premieren, Gastspiele, Silvester- und Sonderveranstaltungen, Extras sowie Stücke mit Aufpreis.

Den Spielplan findet ihr hier: www.theater-ulm.de/spielplan